WMDEDGT-Dezember 22

Bei Frau Brüllen ist wieder Tagebuchbloggen.

https://bruellen.blogspot.com/2022/12/051222-wmdedgt.html?m=1

So war der Fünfte:

Hoch über den Dächern Spandaus.

“ Meinst du der Aufzug geht wieder?“

Neben Winterkleidung reisen Ulysses und Simone de Beauvoir im Koffer mit.

Die Arme schmerzen noch, von dem am Vorabend gelaufenen zehn Stockwerken- mit Koffer.

Abreise von Berlin.

Ein Vehikel mit Panoramablick.

Ein Kind schreit, weil es keinen Fensterplatz hat. Der mit dem Didgeridoohorn sagt: Pass auf, wenn du leise bist bekommst du meinen Fensterplatz. Das Kind ist leise. Kaum sitzt es am Fenster schreit es wieder.

Nein, geh auf deinen Platz zurück. Wir hatten abgemacht, dass du leise bist.

Das Kind schweigt fortan dauerhaft.

Zwei Stunden später wuchte ich den Koffer in die Leipziger Tramm, steige später die alte knarrende Wendeltreppe zu Saskia Elfenbeinturm hinauf.

Über den Dächern Leipzigs sitzen wir am Ofen, erzählen bis in die Nacht.

Der Koffer geht nicht auf. Ich komme weder an die Zahnbürste noch an Kleidung, noch an Ulysses.

Luise dein Koffer und ich, wir verstehen uns nicht.

Immer noch Dienstag mit: Wir wollen nicht, dass sie essen

„Sie sollen nicht essen und trinken“, sagt der mit der Hornbrille streng.

“ Wir wollen, dass sie lernen.“

‚ Aber ich habe Hunger“, verunsichert meine Stimme.

Ich packe Ulysses und Notizbuch in einen durchsichtigen Beutel.

„Wir müssen sehen können, was sie bei sich tragen. „

Ich werde nicht über die Schwelle in die heiligen Hallen gelangen. Schwere Eichentische und grüne Bankerlampen, Bücherregale bis unter die Decke- nicht für mich.

Entschuldigung, erklären sie das mit dem Fach nochmal?. Ich halte einen Zehn-Euro-Schein in der Hand für die Cafeteria. Geschmierte Stullen und Wasserflaschen- verboten.

“ Wenn sie mir den Schein in ihrer Hand geben. Ich Strecke sofort meinem Arm aus.

Bitte

Die Prüfung ist bestanden. Der Zehn-Euro-Schein darf bei mir verbleiben.

Zutritt gewährt.

Und sonst? : Im 15. Kapitel werden Blooms Ängste, Triebe und Größenwahnideen vor einem Gericht verhandelt.

Es läuft nicht gut für ihn

Kafkaesk- hier wie da

Sonntag zweiter Advent- Krippenkinder in der DDR

„Heranwachsende sind nahezu grenzenlos formbare Rezipienten einer geplanten und programmierten Erziehung, d.h. individualspezifische Voraussetzungen werden den Außenbedingungen, vertreten durch den Erzieher und seinen Anforderungen, untergeordnet ( Tabula rasa- Modell)

Aus Krippen Kinder in der DDR Agathe Israel/ Ingrid Kerze Rühling

Und sonst?:
Die Wochenheime und WochenKrippen der DDR finden allmählich Beachtung.

Hoch über den Dächern Spandaus. Zwei Kerzen brennen, starker Kaffee. Kirchenglocken mahnen energisch zum Gebet.

Ich lese.

Freitag mit Unterwegs

„Allerdings sind auch die Beziehungen zu anderen Menschen nicht gegeben- die Menschen selbst sind es, die sie schaffen, egal ob Liebe, Freundschaft oder Gemeinschaft.“

„Oh Simone“ Julia Korbik. ( Biografie Simone der Beauvoir)

Auf dem Weg zu Sina. Ein Treffen mit Wochenkindern – Austausch.

Auf dem Weg zu Saskia in den Hedonismus. Pack dir warme Sachen ein. Es hat geschneit.

Auf dem Weg in die neue Stadt für neue Menschen. An Werner Bräunigs Grab möchte ich.

Und sonst: Fahre für 15 Euro in die Hauptstadt – mit Panoramablick. Neben mir zwei Studentinnen aus der Mongolei die sich lebhaft mit einer etwa achtzigjährigen Chinesin unterhalten.

„Die Mongolei – die war früher auch kommunistisch!“, ruft sie laut durch den Bus. Energisch schwingt sie ihr schwarzes geflochtenes Haar in den Nacken. Ihre Augen funkeln vor Leben.

So alt werden.

Erinnern sie sich an diesen, der im Ulysses sich seine Bahn immer und ausschließlich nur an den Außenlaternen entlangbahnte?

Ich weiss nicht, was ihn an den Hamburger Hauptbahnhof verschlagen hat.

Sah ihn wieder

Montag mit revolutionärer Plätzchenbacksession und was Elisa buk

https://www.zeit.de/gesellschaft/2022-11/marina-weisband-interviewpodcast-alles-gesagt

Mehl, Zucker, Butter, Ei. Küchenwaage, ich habe keine Küchenwaage. Nehme Tassen zum abmessen. Verrühren -Mist- auch kein Rührgerät. Knete mit den Händen. Ausrollen – Merde- dieses Ausrollding fehlt mir auch. Warum habe ich mir eigentlich kein Küchenequipment mitgenommen. Flasche geht auch. Ausstecher habe ich.

Ich singe Grandola, die Internationale, Sag bist du bereit, We shall overcome, Pionierlieder- Pioniere voran und Venian del desierto.

Backofen an.

10 Minuten später. Die Plätzchen haben ernst gemacht mit der Vereinigung für den Frieden. Sämtliche Elche, Sterne, Kerzen sind zu einem einheitlichen Teig verschmolzen.

Himmel, sage ich. Das kommt dabei heraus wenn man seinen eigenen Wert nicht kennt. Ihr solltet euch verbinden aber nicht ineinander aufgehen. Also einzeln und frei – wie ein Baum-brüderlich wie ein Wald.

Frustriert .

Im Status hatte Elisa dieses Bild gepostet.

Wir trafen ein Abkommen. Danke Elisa.

Und sonst? : Mit dem oben verlinkten Podcast mir das Adventsbasteln verschönert.

Fuck the system funktioniert nicht sagt die Gästin, weil es das Übel nicht an der Wurzel packt.

Danke Saskia für deinen Endlospodcasttipp. Was hältst du von einem Adventstreffen im Hedonismus der Heinrich – Heinestrasse?

Die WM in Katar legt die Abgründe offen.

We shall overcome.