Sonntag mit Sprachwandel

Der Karakatschan weckt mich. Es ist 7.00 Uhr.

Hast ja Recht.“

Stehe übermüdet auf, mach mir einen Kaffee und nehme die Morgenlektüre zur Hand.

Wie sind die Arier eigentlich ausgerechnet nach Indien gekommen?“, frage ich in den Familienchat. Keine Antwort.

8.00 Uhr Finanztreffen, Karla wecken, Test hinlegen.

9.00 Uhr Gespräch mit Karla über eine Bibelstelle und Missionierung. Sie sagt: „Die Schwarzen“ haben…

„Hatte gestern ein langes Telefonat mit S. „Sie meint das Wort schwarz -auf Hautfarbe bezogen geht nicht, weil es nicht trifft. „

„Okay. „People of Colour“ und auf deutsch?“

Maximalpigmentiert.“

„Quatsch“, Dann wäre ich minimalpigmentiert. „

„Farbig

„Klingt auch blöd. Manchmal nervt mich das, das man jedes Wort dreimal überlegen muss bevor man es ausspricht.“

„Sprachwandel, komm wir müssen los. „

Auf halber Strecke fällt ihr ein, dass sie den Test nicht gemacht hat. Die Straßen sind leer zum Glück.

„Kommt wieder Tempo rein“, sagt sie. „wie hab ich das Leben vermisst.“