Donnerstag mit Licht und Wachs

Das was man heute wohl deeptalk nennt, ist bei uns zu Hause im Moment Tagesordnung. Immer geht es um Werte, Ethik, Ideale, richtig und falsch.

Mir fiel ein, dass ich in meinem jungen Erwachsenalter „Die Citadelle“ von Antoine de Exuperie förmlich verschlungen hatte

Eine eigene Lebensphilosophie über den Rahmen der Gemeinschaft, Selbstverwirklichung innerhalb dieser Grenzen und übergeordnete Ideale.

Ein dicker Wälzer in dem es darum ging das das Licht der Kerze das Entscheidende ist und nicht das Wachs.

Der Ton Exuperys Unterschied sich in diesem Buch sehr von dem des kleinen Prinzen. Es gab Antworten derer ich damals so dringend bedurfte. Wozu bin ich auf der Welt? Wo will ich hin? Wo werde ich gebraucht?

In unseren Kindern sehe ich diese Fragen nun wiederbelebt.

Vielleicht fahre ich heute noch in die Bibliothek.