Mittwoch mit Abschied von Dresden und Mondpalast

Sehr gern im Mondpalast gewohnt. Kaffee satt ist im Preis enthalten.

Ich habe morgens gern in der Lounge gesessen, Kaffee getrunken und gelesen. Heute Rousseau.

Das Zimmer war mit der literarischen Tapete einfach sehr passend. Badezimmer mit Dusche inklusive.

Das Frühstück war ausgesprochen gut.

Außerdem zum ersten Mal Alexa kennengelernt, die sich als sehr hilfreich erwies. Ich rätsle immer noch, wie sie so treffsichsicher.im Musik heraus suchen sein konnte. Zentraler kann man in Dresden Neustadt nicht wohnen.

https://www.mondpalast.de/

Kulinarisches:

https://www.lloyds-cafe-bar.de/

Cafe Combo- siebziger Jahre Style und super gemütlich.

http://www.raskolnikoff.de/

Im Raskolnikoff gab es Pelmeni die wirklich Pelmeni waren

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pelmeni

Am Lutherplatz wurde Tango getanzt. Sehr stimmungsvoll.

Fazit: Dresden lohnt sich, besonders die Neustadt

Die nächsten Reisen werden sparsamer sein .