Heiraten – Kierkegaard

“ Heirate, du wirst es bereuen; heirate nicht, du wirst es gleichfalls bereuen, heirate oder heirate nicht, du wirst beides bereuen, entweder du heiratest oder du heiratest nicht, du bereust beides. ..

Kierkegaard Heirate oder heirate nicht

Kierkegaard find ich irgendwie gut.

10 Gedanken zu “Heiraten – Kierkegaard

  1. Ich denke Heiraten und die Kinder Betreuung fair aufteilen, ist immer ok, dann steht die Frau nach der Trennung nicht so im Regen. Bei uns hätte ich 0 finanzielle Probleme nach einer Trennung. Der Rest mit Sonntagen/ Feiertagen wer bei wem zu Besuch wäre dann nur noch zu regeln.

    • Ja da gebe ich dir Recht. Ich hatte es eher so verstanden, dass er Langzeitbeziehungen an sich meint. Ich meine es war Kierkegaard der sich in eine junge Frau verliebte, und die Beziehung unter Aufbietung aller inneren Kräfte abbrach und entsagte um sein Leben dem Denken zu widmen

  2. Das Heiraten hat sich der Teufel ausgedacht, wenn du mich fragst. Hätte ich meine zukünftige Exfrau nicht geheiratet, wären wir jetzt schon mit allem durch und fertig. Am Heiraten verdienen wirklich nur die Scheidungsanwälte. Es ist ein verwerflicher Unsinn.

    • Ja es manifestiert etwas was nicht manifestiert gehört. Und dann bekommt man den Kram nicht auseinander dividiert …furchtbar. ich bereue, zumindest das Ja auf dem Standesamt, weil es alles so unnötig verkompliziert

    • Ich habe ihn mir gestern aus der Bibliothek geholt, weil er in den Kommentaren von Dr. Faustus von Thomas Mann immer wieder Thema ist. Unglaublich intensiv! Da gebe ich dir Recht. Mein Sohn fragte irgendwann was los sei, weil ich im Lesesessel immer wieder begeistert vor mich hin schwadronierte:))))

  3. Auch wir lieben Kierkegaard, besonders „Entweder Oder“. Wir wussten gar nicht, dass es da eine Verbindung zu Thomas Manns „Doktor Faustus“ gibt. Dem werden wir ‚mal nachgehen.
    Kierkegaard hatte ja eine zutiefst unglückliche Liebesbeziehung, die dieses Zitat sicher geprägt hat.
    Wir wünschen ein wunderbares Wochenende
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂