Dienstag mit Marder

In der Nacht aufgewacht von hohen fiependen Tönen. Ich trat fröstelnd und müde ins Mondlicht. Stille

Vielleicht hatte der Marder sich eines der jungen Wildkaninchen geholt.

Zurück im Wohnwagen

Eine

Ein Gedanke zu “Dienstag mit Marder

  1. Welch andere Assoziationen – ich wache auf, Schreiereien in der Sprache, Flaschen, die zerbrechen, gebrochene Herzen, Stimmen, alkoholisiert. Mondlicht verschmilzt zu einem diffusen Schattenspiel. Jemand hasst alle, besonders diesen. Schimpfwörter quellen durch die Straßen, verklingen. Wieder Ruhe, Straßengeräusche und weit entferntes Sirenengeheul in Berlin-Mitte. Kein Marder, nur Irrungen und Wirrungen, Intensitäten, die sich physisch entladen.