Dienstag mit Malina v. Ingeborg Bachmann und dünner Luft – eventuell temporär

Wage zu behaupten, das intensivste Buch der letzten Jahre gelesen zu haben.

Es ist jetzt unter der Haut.

In den frühen Morgenstunden lese ich den letzten Satz:

Es war Mord.

Und sonst?:

Man kann das Haus wieder verlassen. Die Hitze legte sich. Der stetige Feueralarm verstummte. Potsdam bevor es an die Ostsee zurückgeht.

Ich denke: wir haben keinen Ort mehr. Jedenfalls ist keiner für mich vorstellbar. Das verschiebt die Ebenen.

Alexander Carmele: hast du eine Idee, welches Buch auf Malina folgen könnte?

Ich habe es ganz nach oben gehoben. Dort wo die Luft dünn wird. Jetzt kann es nicht mehr atmen.