Gedanken zum Sonntag-zwischen Monolog und Dialog

…ist ein dialogisches Zeichen, weil es zu einem Dialog und einer Auseinandersetzung auffordert. In der Gegenwart befindet sich der jeder Mensch „in einem Panzer, dessen Aufgabe es ist, die Zeichen abzuwehren.“

Durch den echten Dialog überwindet der Mensch seine Einsamkeit und soziale Heimatlosigkeit …in dieser Dimension des Zwischen, die sich zwischen den Dialogpartnern aufspannt, wandelt sich und dort mündetet communicatio in communio“

Ein spannender Bücherfund.