Freitag mit „Gutmensch“ Jeans

„Würdest du eine Jeans anziehen von einem Modelabel das „Gutmensch“ heißt? Fairtrade und so?“ Julius erwidert, wenn sie nicht so teuer sei und gut aussähe…

Anna meint, sie würde grundsätzlich keine Message in die Welt tragen. Karla sagt: Nein

„Himmel, Julius, ich hab dich doch nicht nach dem finanziellen Aspekt gefragt. Mir geht es um das Statement.“ Julius beharrt auf dem Preis -Leistungs Verhältnis.

Ich lese „Über Menschen“ von Juli Zeh. Die Protagonistin Dora, hat sich frisch von ihrem etwas militant grünen Freund getrennt, ist aufs Land gezogen und hat in ihrer Funktion als Werbetexterin den Mode-Labelnamen „Gutmensch“ erdacht.

Beim Nachhausekommen, jetzt auf dem Land, überrascht sie der Nachbar mit der Motorsäge. Er hilft ihr das Grundstück von Wildlingen zu befreien, während er den einen oder anderen rassistischen Witz reißt. Juli Zeh beginnt schon am Beginn die Klischees zu brechen, indem sie sie zunächst bedient.

Der Gatte hat die Anspielung mit dem Eichelhäher und der Stabilität im Vogelhaus im letzten Beitrag nicht verstanden. Vielleicht kennt er das blau rote Gefieder des Eichelhähers nicht. Das triumphierende Gesicht der Alice Weidel nach der Entschuldigung von Angela Merkel.

Dora sucht ihren Weg.

Lisa Kötter tritt aus der katholischen Kirche aus. Komme nicht umhin, dass sehr schade zu finden.